uhren,uhrmachershop,armbanduhren,breitling uhren,taucheruhren,wanduhren,kuckucksuhren,taschenuhren,uhrenbörse,omega uhren,standuhren,sportuhren,uhrenhersteller,stoppuhren,citizen uhren,werbeuhren,uhren versand,uhrenversand, uhrenarmbänder,funkuhren,uhrenboerse,schweizer uhren,festina uhren,casio uhren,uhrenmarken,sinn uhren
HomeBestellscheinSucheKontaktAGB
Bestellschein

Sie suchen etwas ?
 Go!

 
Gesamtkatalog:
 
Atention






Seite zu Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Ihren
Favoriten hinzufügen


Aristo Uhren

Aristo Messerschmitt Me 262 Tango Tango

Aristo Flieger

Aristo Me 262

Aristo Beobachtungsuhr

ARISTO B-Uhren, Aristo Bomber, Aristo Beobachter, Aristo Navigator

ARISTO Kunstflieger: Die perfekten Aristo Fliegeruhren

ARISTO U-Boot, Aristo Kampfschwimmer, Aristo Taucher, Aristo Marine

- WILLKOMMEN IN DER WELT DER TOURBILLON UHREN! -
Ihr Tourbillon-Onlineshop

Turbillon, Tourbillion, Wirbelwind, Karuselluhren

In unserem Uhrenshop bieten wir Ihnen u. a. Uhren der Marken Aristo, Axcent, Oceanus by CASIO, Casio Funkuhren, Citizen Promaster, Edox, Mühle/ Glashütte, Tissot T-Touch, Tissot T-Race, Tissot Navigator 3000, Tissot PRS Modelle, Junghans, Jacob Jensen, ck-Watches, Hanhart und viele weitere interessante Uhrenhersteller.

Wir bieten Ihnen außerdem in diesem Internetshop auch viel Zubehör rund um die Uhr, wie z.B. Uhrenboxen, Uhrenbeweger, Uhrenarmbänder, Uhrmacherwerkzeug sowie ganze Uhrwerke für Selberbauer sowie komplette Tischuhren, Wanduhren und Standuhren der Firmen Hermle und Kieninger! Überzeugen Sie sich selbst wieviel unser Uhren Shop Ihnen zu bieten hat!

 


Service für Sie...

gesucht und gefunden...
Nicht das gewünschte gefunden? Probieren Sie es hier...

AGB, Versandkosten
Hier finden Sie unsere allgemeinen Geschäfts- und Zahlungsbedingungen, sowie Impressum und Verpackungs- und Versandkosten...

Sicherheit
Hier finden Sie alles wissenswerte über Ihre Sicherheit beim Online-shopping...

So erreichen Sie uns...

Kontakt
Bei Fragen, bestimmten Wünschen, Anregungen oder Problemen freuen wir uns auf Ihre Nachricht, oder rufen Sie unter der angegebenen Telefonnummer an.
Mo-Fr von 10°° bis 17°°

icTelephone.gif +49(0)731/ 60 20 350

News

PreisRoboter.de - Produktsuche & Preisvergleich ...
Rule.gif


 
Copyright (c) 2002 Uhrentechnik Markus Ziegler. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Tourbillonuhren - Mit dem Tourbillonangebot bei uhrmachershop.de bieten wir Ihnen uhren von Omnia Watch Co., Tourbillonuhren, auch Drehganguhren oder Karuselluhren genannt wurde von A. L. Breguett erfunden. Diese Firma fertigt auch noch heute sehr exclusive und teure Tourbillon-uhren in kleiner Stückzahl.Das Tourbillon wurde ursprünglich dazu entwickelt die lagebdingten Gravitationskräfte auf die Uhruhe in der Taschenuhr auszugleichen. Diese bei Armbanduhren eigendlich völlig überflüssige Funktion hat sich aber wegen ihrer Uhrmacherischen Besonderheit in die heutige Zeit retten können. Das Tourbillon wird auch noch heute von vielen mehr oder minder bekannten Firmen zu hohen Preisen angeboten. Das Tourbillon wird oft falsch geschrieben, meißt sieht man dies: "Tourbillion". Das Wort Tourbillon kommt aus dem französischen und bedeutet so viel wie Wirbelwind, welches die Funktion recht nett umschreibt.

Hier nochmals eine detailliertere Beschreibung der Zeitdaten und der Funktion eines Tourbillons: Auf der Suche nach Möglichkeiten, den Schwerpunkt der Unruh aufzuheben und die daraus resultierende Gangungenauigkeit von Taschenuhren zu beseitigen, erfand Abraham-Louis Breguet (1747 bis 1823) um ca.1800 das Tourbillon. Je präzisier die Uhrenwerke wurden, umso mehr fielen die ursprünglich kleinen Abweichungen auf, die mit dem Altern einer Uhr immer offensichtlicher wurden. Zu diesem Zweck baute er Ankerrad, Anker und Unruh auf eine kleine Platte in einem sogenannten Drehgestell, einem auf der Welle des Sekundenrades sitzenden Käfig. Das Sekundentrieb ist von unten an das Drehgestell geschraubt, das Sekundenrad sitzt hingegen fest auf der unteren Platine. Das Drehgestell, in dessen Mitte die Unruh genau über der Welle des Sekundenrades schwingt, dreht sich ebenfalls um das festgeschraubte Sekundenrad, wobei das Trieb des Ankerrades auf diesem abläuft. Da sich das Sekundenrad einmal pro Minute dreht, macht das Tourbillon diese Drehung mit. Dadurch können Lagen- oder Schwerpunktfehler nicht mehr auftreten oder werden einmal in der Minute ausgeglichen welches damals bei Taschenuhren, die immer in der selben Position getragen wurden Gangverbesserungen brachte.

Die Anfertigung von Tourbillons zur damaligen Zeit war äußerst schwierig. Deshalb entwickelt der Däne Bonniksen eine Drehscheibe, Karussell genannt, das Schwerpunktfehler allerdings erst nach einer Zeit von 261/4 Minuten ausglich. Diese Uhren hat er in seiner Werkstatt in Coventry hergestellt. Später hat die inzwischen wiedergegründete Uhrenfabrik Lange und Söhne/ Glashütte Sa. die Karusselluhr verbessert und produziert. Schließlich sind auch noch damals ganz billige Drehganguhren hergestellt worden, die mit den preisgünstigen Tourbillonuhren aus heutiger Zeit nicht viel gemein hatten. Das im Verhältnis viel zu schwere Drehgestell war dabei in einem Ausschnitt des Zifferblattes zu sehen und bot so einen Blickfang, fast vergleichbar mit den heutigen Pseudo-tourbillons die nur eine sichtbare Unruhe haben und sich oft "mit Tourbillonoptik" bezeichnen.Um die Jahrhundertwende brachte schließlich die amerikanische Uhrenfabrik Waterbury als Massenprodukt billigster Ausführung eine Drehganguhr auf den Markt, bei der das Federhaus als Drehgestell diente und alles übrige, also Laufwerk und Hemmung, zusammen damit rotierte.

Bauarten: Fliegendes Minute Tourbillon, bei dem Unruh, Anker und Ankerrad in einem einseitig gelagerten Käfig untergebracht sind, der sich in der Minute einmal im vollen Kreis herumdreht.

Ein Tourbillon sollte in keiner echten Sammlung fehlen! Dies ist eine absolut faszienierende Technik, die immer wieder Freude macht sie ständig zu betrachten.

Hier eine detailliertere Beschreibung aller Zeitabläufe und der einzelnen Funktionen, bzw. dessen Aufbau eines Tourbillons: Auf der Suche nach Möglichkeiten den Schwerpunkt der Unruh aufzuheben und die daraus resultierende Gangungenauigkeit von Taschenuhren zu beseitigen, erfand Breguet um ca.1800 eine Uhr mit einer Unruhkonstruktion welches er Tourbillon nannte. Je präzisier die Uhrenwerke mit der Zeit wurden, umso mehr fielen die ursprünglich kleinen Abweichungen auf, die mit dem Altern einer Uhr immer deutlicher wurden. Zu diesem Zweck baute er Ankerrad, Anker und Unruh auf eine kleine Platte in einem sogenannten Drehgestell, einem auf der Welle des Sekundenrades sitzenden Käfig. Das Sekundentrieb ist von unten an das Drehgestell geschraubt, das Sekundenrad sitzt hingegen fest auf der unteren Platine. Das Drehgestell, in dessen Mitte die Unruh genau über der Welle des Sekundenrades schwingt, dreht sich ebenfalls um das festgeschraubte Sekundenrad, wobei das Trieb des Ankerrades auf diesem abläuft. Da sich das Sekundenrad einmal pro Minute dreht, macht das Tourbillon diese Drehung mit. Dadurch können Lagen- oder Schwerpunktfehler nicht mehr auftreten oder werden einmal in der Minute ausgeglichen welches damals bei Taschenuhren, die immer in der selben Position getragen wurden Gangverbesserungen brachte.